Wanderung am 12.09.2021 durch den Hunsrück

 

Wir freuen uns, Euch wieder eine besonders ausgesuchte Tagestour anbieten zu können. Wie die schöne Tour zur Pilzfarm vor zwei Jahren werden wir diese Ausfahrt wieder in Zusammenarbeit mit den Deutschen Jugendherbergswerk durchführen. Aus diesem Grund haben wir nur 25 Plätze im Bus. Somit empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung, denn seinerzeit waren die Plätze recht bald vergeben.

 

Wir machen eine Wanderung durch den Hunsrück. Dabei überqueren wir eine Schlucht auf Deutschlands interessantester Fußgänger Hängebrücke, der Geierlay. Sie ist 360 m lang und 100 m hoch. Viele haben oder hatten Angst davor. Aber ist man erst mal drauf, ist sie schnell verflogen und man ist überwältigt von der tollen Technik in den herrlichen Ausblicken und traurig, wenn man sie wieder verlassen muss. Wer sie dennoch nicht überqueren möchte, sondern nur von oben oder unten ansehen möchte, für den gibt es nach Vereinbarung individuelle Lösungen

 

 

 Einfach – Toll.  Sagen 1,4 Mio. Besucher

 

Wir starten die Wanderung mitten in der Natur und gehen eine gute halbe Stunde leicht bergan nach Mörsdorf. Dort machen wir eine Pause am Besucherzentrum. Eine weitere größere Pause gibt es dann nicht mehr. Hier kann Mitgebrachtes gegessen und getrunken werden, es kann aber auch daselbst eingekauft werden.

 

Dann startet die Haupttour.  Sie ist identisch mit der lokal propagierten Geierlayschleife. Siehe auch Internet. Sie ist 6,4 km lang und 260 m geht es sowohl bergab als auch bergan. Der Schwierigkeitsgrad wird mit mittel angegeben. Die offizielle = reine Wanderzeit beträgt hierfür 2,5 Stunden. Da wir sie nicht in Eile durchwandern wollen und jedem eine kleine Trink-, Pinkel- oder Fotopause zugestehen, wird die tatsächliche Zeit, in der wir auf unseren Füßen sind, deutlich darüber liegen.

 

Bei den vielen Wanderern hier wird man selten jemanden mit Wander-oder Walking Stöcken sehen. Also packen sie es alle ohne. Wir von der Vortour hatten aber welche dabei und haben es nicht bereut. Es geht wirklich besser mit Stöcken. Wir können sie somit empfehlen, denn die Wege hier sind alle naturbelassen, sehr oft sehr schmal und bisweilen auch steil. Bei oder nach Regen kommt noch Matsch hinzu.

 

Anschließend fahren wir mit dem Bus nach Kastellaun und machen eine ausgiebige Schlussrast in der historischen Scheune der Badischen Amtskellerey.

Gegen 20,30 Uhr dürften wir wieder zu Hause sein.

 

Coronabedingt darf die Brücke z.Z. nur in einer Richtung überquert werden. Um dies zu kontrollieren und sonstige Maßnahmen durchzuführen, braucht man Personal. Um dieses zu entlohnen, erhebt man eine Gebühr von 5 €. Deshalb kommen jetzt zum Glück weniger Besucher. Wie dies am 12.9. sein wird, kann nicht vorausgesagt werden.

 

 

Termin Treffpunkt

 

Sonntag, 12. Sept. 2021  8.50 Uhr Landungsplatz

Abfahrt

mit Bus von Ramsbrock   9 Uhr

Rückfahrt

geplant 19 Uhr

Leistungen

Ausarbeitung, Vortouren, Bus incl. Trinkgeld, Wanderführung

Am Tag der Fahrt zu bezahlen

Mitglieder:          € 25,00

Nicht-Mitglieder  € 28,00

mind/max Teilnehmerzahl

15/25

Ausarbeitung, Betreuung

Dietmar Gross

verbindliche Anmeldung spätestens

8. Sept. 21

Bestätigung der Anmeldung

jede Anmeldung wird mit einer laufenden Nummer bestätigt

E-Mail Adresse

D-E-Gross@t-online.de

Schlussrast

Badische Amtskellerey, Kastellaun, Schlossstraße,  Tel. 06762 40190