Exkursionen / Sonstige




Informationsveranstaltung

 

Patientenverfügung

und Vorsorgevollmacht

Was kann ich entscheiden für die Zeit, in der ich nichts mehr selber entscheiden kann? Diese Frage beschäftigt uns immer wieder. Aber nehmen wir uns Zeit für Antworten? „Das hat noch Zeit!“ denken wir oft.

 

Aber jetzt ist die Zeit sich zu informieren, sich auszutauschen und zu fragen. Kompetent und ausführlich werden die Möglichkeiten dargelegt, wie der eigene Wille auch dann noch gilt, wenn er nicht mehr persönlich geäußert werden kann. Formblätter werden vorgestellt und angeboten, siehe unten.

 

Unser Vereinsmitglied, Frau Dr. med. Hildegard Wandt, Internistin i.R., wird mit all Ihrer Erfahrung zu diesen Themen referieren und für Eure Fragen gern zur Verfügung stehen.

 

 

Termin:

Freitag, 12. Oktober 2018

Beginn/Ende:

19.00 – 21.00 Uhr

Ort der Veranstaltung:

Katholisches Gemeindezentrum Johannes XXIII

Bensheimer Str. 76, 65428 Rüsselsheim-Königstädten

Kosten:

Der Eintritt ist frei.

Spenden für das interreligiöse Hospiz in Jerusalem sind erwünscht und werden gerne entgegen genommen.

Anmeldung an:

Holger Flohr, Am Floßgraben 1, 65428 Rüsselsheim

Tel.: 06142 33441 oder

E-Mail flohr.holger@t-online.de

Anmeldeschluss:

05.10.2018

Kosten für die

vorgenannten Formblätter:

An diesem Abend ist die im C.H.Beck erschienene Broschüre

„Vorsorge für Unfall Krankheit Alter

durch Vollmacht Betreuungsverfügung Patientenverfügung“

zu einem Preis von € 5,50 erhältlich.

 


GSI Helmholtz Zentrum für Schwerionenforschung

 

Das GSI Helmholtz Zentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt betreibt eine große, weltweit einmalige Beschleunigeranlage für Ionen. Forscherinnen und Forscher aus aller Welt nutzen die Anlage für Experimente, um neue Erkenntnisse über den Aufbau der Materie und die Entwicklung des Universums zu gewinnen. Darüber hinaus entwickeln sie neuartigeAnwendungen in Medizin und Technik.

Forschung und Hightech sind direkt vor unserer Haustür in Da-Wixhausen.

 

Nachdem wir unlängst die ESA besucht hatten, wollen wir vom Kosmos zur Winzigkeit wechseln. Ionen werden wir keine dort sehen, wohl aber die Einrichtung mit der man diese sichtbar machen und nutzen kann. *)

Biophysik und Medizin:

Das Verhalten von Zellen unter Ionenbeschuss ist ein Thema, mit dem sich die Forscher der Biophysik-Gruppe beschäftigen. Mit der bei GSI entwickelten Tumortherapie haben sie eindrucksvoll bewiesen, wie aus erkenntnisorientierter Grundlagenforschung eine Anwendung entstehen kann. Von 1997 bis 2008 wurden bei GSI mit großem Erfolg Tumorpatienten mit Ionenstrahlen behandelt. Dabei wurden mit beschleunigten Kohlenstoff Ionen Tumore im Kopfbereich bestrahlt, die mit bisherigen Behandlungsmethoden noch nicht therapiert werden konnten. In diesem Pilotprojekt kamen neu entwickelte strahlenbiologische und technische Methoden zum Einsatz. Die Methode ist mittlerweile im klinischen Routinebetrieb am Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum HIT im Einsatz.

 

Termin:

Donnerstag 29.11.2018; 13:30,

Beginn der Führung 14:00h

Treffpunkt:

GSI Helmholtz Zentrum für Schwerionenforschung  GmbH
Planckstraße 1, Parkplatz
64291 Darmstadt

Verkehrsmittel:

Anfahrt mit eigenem PKW,

Rückfahrt:

Nach Absprache

Leistungen:

Fahrtbetreuung

 

 

Gesamtpreis:

€ 5,00

Mitglieder

in bar vor der Besichtigung zahlen

€ 8,00

Nichtmitglieder

 

 

Anmeldeschluss:

08. Oktober 2018, schriftl. Anmeldung mit Pers. Ausweis Nr. erforderlich.

min.-/max. Teilnehmerzahl:

10/ca.25

Betreuung

Alexander Duscha

Anmeldung an:

skiclub@skiclub-ruesselsheim.de